Einbrüche im Neugrabener Zentrum

Gemeinsamer Antrag SPD – GRÜNE betr. Einbrüche im Neugrabener Zentrum

Sachverhalt:

Unlängst war der Presse und den sozialen Medien zu entnehmen, dass es im Zentrum von Neugraben zu einer Serie von Einbrüchen in dort ansässige Geschäfte gekommen ist.

Laut der Berichterstattung handelte es sich bei den Tätern meist um strafunmündige Jugendliche.

Die Mitarbeiter des Polizeikommissariats 47 konnten zum Glück die Täter mehrfach festnehmen und die Personalien festhalten.

Neben den entstandenen Sachschäden und möglichen Problemen mit dem Versicherungsschutz der Geschäfte erleidet das Nahversorgungszentrum von Neugraben auch einen Imageverlust.

Petitum/Beschlussvorschlag:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, verantwortliche Vertreter des PK 47 und des Jugendamtes der Harburger Verwaltung in den Ausschuss für Mobilität und Inneres einzuladen, um detailliert über die aktuelle Situation zu berichten und Präventionsmöglichkeiten aufweisen.

Regionalausschuss Süderelbe und Jugendhilfeausschuss sind über die Einladung zu informieren.