Anordnung von Bodenhülsen zur Aufstellung von einheitlichen Sonnenschirmen in der Fußgängerzone der Hölertwiete

Im Jahr 2020 wurde die kleine Fußgängerzone in der Hölertwiete umfangreich saniert und umgestaltet. Die Hölertwiete erhielt nicht nur einen neuen Belag und einige Spielgeräte, sondern auch neuartige High-Tech-Beete, die von der Hafencity-Universität entwickelt wurden.

Mit der unmittelbaren Nähe und Verbindung zum Sand, dem dort täglich stattfindenden Wochenmarkt sowie zahlreichen attraktiven und kleinen Geschäften und Gastronomien hat sich die Hölertwiete zu einer bei den Harburger*innen sehr beliebten Einkaufs- und Aufenthaltsstraße entwickelt.

Mit zahlreichen Tischen und Sitzgelegenheiten an der frischen Luft konnten insbesondere die kleinen Gastronomien in der Hölertwiete wie Eiskeller, das Eiscafé Piccolino sowie das portugiesische Bistro trotz Corona-Einschränkungen Gäste bewirten und damit über die schwere Pandemiezeit kommen.

Was seinerzeit bei dem Umbau und Neugestaltung der Bodenpflasterung nicht bedacht wurde, war die Anordnung von Bodenhülsen zur Aufstellung von einheitlichen Sonnenschirmen (im Boden verankert für die kleinen Gastronomiegeschäfte wie Eiskeller, das Eiscafe Piccolino und das portugiesische Cafe. Hier ist bisher jeder der drei kleinen Gastronomiebetreiber auf sich selbst gestellt. Das tägliche Raus- und Reintragen der Schirme samt Befestigung gegen Wind und Wetter ist nicht nur ein täglicher Kraftakt für die Gastronomen der Hölertwiete sondern führt auch zu einem sehr heterogenen Erscheinungsbild durch unterschiedliche Sonnenschirm-Ausrichtungen und Platzierung.

Eine einheitliche Anordnung von fest verankerten Bodenhülsen zur Aufstellung von Sonnenschirmen (Vorrichtung im Boden einbetoniert) in der Hölertwiete würde nicht nur zu einer enormen Arbeitserleichterung für die Gastronomiebetreiber in der Hölertwiete führen, sondern könnten auch einen Beitrag zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Hölertwiete als Einkaufs- und Aufenthaltsort in der Harburger Innenstadt leisten.

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Bezirksverwaltung wird gebeten, – insbesondere zur Unterstützung der kleinen Gastronomiebetriebe in der Hölertwiete – eine Anordnung von fest verankerten Bodenhülsen zur Aufstellung von Sonnenschirmen (feste Installation im Boden, Einbetonierung im Boden) oder möglicher Alternativen, wie zum Beispiel Sonnensegel kurzfristig zu prüfen und dem Ausschuss für Haushalt, Wirtschaft und Wissenschaft zeitnah zu berichten.

https://sitzungsdienst-harburg.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1008927