Wetterschutzhäuschen für Bushaltestellen – Gemeinsamer Antrag SPD – GRÜNE

Sachverhalt:

Die Buslinie 240 von der Waldfriedensiedlung Richtung Neugraben wird gern von älteren Menschen und Schulkindern genutzt. Leider ist die Haltestelle Neugrabener Heideweg die letzte Haltestelle, welche nicht mit einem Wetterschutzhäuschen ausgestattet ist. So sind die Wartenden den Wetterbedingungen ungeschützt ausgesetzt. Auch fehlt eine vom Wetterschutzhäuschen ausgehende Beleuchtung, was besonders in der dunklen Jahreszeit von den HVV-Kunden als unangenehm empfunden wird. Diese Bedenken werden auch von den Eltern junger HVV-Kunden geäußert.

Insbesondere ist dabei auch in Betracht zu ziehen, dass an dieser Stelle der Zugang zum Außenlager Neugraben des KZ Neuengamme ist, auf welches direkt an der Haltestelle durch eine Gedenk- und Informations-Stele hingewiesen wird. Hier finden auch geführte Rundgänge statt, deren Teilnehmende oftmals ob ihres Alters auf die An- und Abreise mit dem Bus angewiesen sind und witterungsschützende Sitzmöglichkeiten während der Wartezeit eine große Erleichterung und unter Umständen sogar notwendige Voraussetzung zur Teilnahme überhaupt sind.

Im Wartebereich der Haltestelle ist ausreichender Platz vorhanden, der mit Beton-Gehwegplatten belegt ist und baugleich mit anderen an dem Falkenbergsweg liegenden Wartebereichen mit einer überdachten Sitzmöglichkeit ausgestattet werden kann.

Eine vergleichbare Situation besteht im Fischbeker Heidbrook an der Haltstelle Heideblütenweg, die von einer zunehmenden Zahl von dort wohnenden Menschen und Besucher:innen der Heide genutzt wird.

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird gebeten sich nachdrücklich beim HVV für ein Wetterschutzhäuschen an der Bushaltestelle Neugrabener Heideweg Richtung Neugraben einzusetzen. Die vom HVV in der Vergangenheit geäußerten Hinderungsgründe, niedrige Fahrgastzahlen an der Haltestelle, können dabei nicht gelten. Nachweislich hat diese Haltestelle die gleiche Nutzungsfrequenz, wie die restlichen Haltestellen am Falkenbergsweg. Diese sind alle mit Schutzhäusern ausgestattet.

Ebenso ist die Haltestelle Heideblütenweg mit einem Unterstand auszustatten.

Sollte die HVV noch immer die Fahrgastzahlen für nicht ausreichend erachten, so möge sie bitte die entsprechenden Ergebnisse der Fahrgastzählungen für alle Haltestellen am Falkensbergweg bzw. der Haltestellen im Fischbeker Heidbrook differenziert übermitteln.

https://sitzungsdienst-harburg.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1008935