Neue Fahrgastanzeigen am S-Bahnhof Neugraben

Neue Fahrgastanzeigen am S-Bahnhof Neugraben

Ein weiteres Stück Weg zur Kundenfreundlichkeit beschreitet jetzt die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende am Neugrabener Bahnhof. So hatten doch die Neugrabener SPD-Bezirksabgeordnete Beate Pohlmann und ihre Mitstreiter aus dem Ausschuss für Mobilität, Frank Wiesner, Peter Bartels, Michael Dose und Torsten Fuß, die alten Fahrgastanzeigen am Bahnhof Neugraben bemängelt und von der Behörde einen Austausch gefordert. „Immerhin waren es schon dynamische Anzeigen, also konnten sie aktuelle Fahrdaten anzeigen“, meint Beate Pohlmann, „doch vermutlich sind es die ältesten ihrer Art in Hamburg. Kaum vergleichbar mit den modernen Informationsanlagen, die die Fahrgäste inzwischen an mehr und mehr Stationen kennen und an deren Bild sie sich gewöhnt haben. Jetzt hat uns die Behörde den Austausch zugesagt. Das freut uns sehr, denn dadurch wird der Bahnhof noch benutzerfreundlicher. Busbahnhof und S-Bahnhof werden Stück für Stück verbessert und das freut uns.“

Doch so ganz ungetrübt ist die Freude leider nicht. Zu viele kleine Baustellen sind noch übrig geblieben, mit denen sich die Genossen schon jetzt und auch in Zukunft beschäftigen werden. „Uns geht es dabei vor allem um die Barrierefreiheit am Bahnhof. Barrierefreiheit ist nichts, an das man erst denken sollte, wenn man schon alles andere erledigt hat. Barrierefreiheit muss die Grundlage sämtlicher Planungen im ÖPNV sein und das werden wir auch weiterhin einfordern“, so Pohlmann.

Stellungnahme der Fachbehörde zum Antrag